Kostenlose Lieferung für alle Bestellungen über €99.-

Kostenlose Sendungsverfolgung für alle Bestellungen

Schnell und günstiger Lieferpreis

30 Tage uneingeschränktes Widerrufsrecht

30.000 glückliche deutsche Kunden

Große Auswahl proprietärer Produkte

Kostenlose Lieferung für alle Bestellungen über €99.-

30 Tage uneingeschränktes Widerrufsrecht

Blog

Die Medien sehen endlich das Licht

  •    18 / 02 / 2016

Wir möchten Ihnen heute ein besonderes Video zeigen. Gegen den Trend der Medien, sofort alles aufzugreifen, das Menschen von E-Zigaretten abschreckt, beschreibt dieses Video von BBC News in England die Fakten und zeigt Ergebnisse, die für Raucher tatsächlich interessant sind.

Jeder weiß, wie beliebt es ist, Tabak zu kritisieren und das aus gutem Grund. Aber allzu oft geraten E-Zigaretten in die Schusslinie. Dieses Video bestätigt, was wir bei DanSmoke stets geglaubt haben:

E-Zigaretten sind eine fantastische Alternative zur Abhängigkeit von giftigem Tabak, der die Hälfte aller Konsumenten umbringt.

Das Video zeigt zweifellos, das E-Zigaretten nicht in der gleichen Liga wie Tabak angesiedelt werden sollten, sondern im Gegenteil, als eine Alternative oder eine Möglichkeit, um das Tabakrauchen komplett aufzugeben.

Hier ist eine Übersicht der Höhepunkte des Videos:

Chemikalien im Tabak: Nikotin, Arsen, Teer, Benzol, Formaldehyde, Cadmium, Chrom, Polonium, und so viel mehr Chemikalien, dass es schwer fällt, sie alle zu lesen. E-Zigaretten: Nikotin, Glyzerin, Aromastoffe, Propylenglykol. Und das ist es.

Das Video vergleicht Raucher und Dampfer, um die verschiedenen Effekte auf die Nutzer zu demonstrieren und deckt dabei sowohl das Rauchen/Dampfen, als auch das Passivrauchen/-dampfen ab. Die Ergebnisse lassen absolut keinen Zweifel darüber, wie viel sicherer und besser E-Zigaretten, im Vergleich zu Tabak für Sie sind:

  • 1. Raucher und Dampfer erhalten „ähnliche Nikotinlevel“.
  • 2. Dampfer hatten „signifikant niedrigere Level“ an Kohlenstoffmonoxid (das mit Herzerkrankungen in Verbindung gebracht wird) und Akrolein (das mit Krebs und Lungenproblemen in Verbindung gebracht wird) im Körper. Tatsächlich hatten Nutzer von E-Zigaretten Level, „vergleichbar mit denen von Nicht-Rauchern“. Die gleichen wie Nicht-Raucher!
  • 3. Die Untersuchungen „fanden keine Beweise, dass der Dampf Umstehenden schadet“.

Noch immer nicht überzeugt? Dann hören Sie auf einen der weltbesten Tabakexperten:

“…[E-Zigaretten bergen] wahrscheinlich einen kleinen Bruchteil der Gefahren des Rauchens.”

Also nur ein kleiner Teil eines sehr kleinen Teils der Gefahren des Rauchens. Das passt wie angegossen zur verbreiteten Ansicht, dass E-Zigaretten mindestens 95 Prozent sicherer als Tabakzigaretten sind. Jedes Mal wenn Sie diese Statistik sehen, erscheint es unglaublich verantwortungslos, dass so viele Gesundheitsschützer E-Zigaretten verbieten wollen. Ein Verbot von E-Zigaretten zwingt viele Raucher zum tödlichen Tabak zurück. Viele DanSmoker haben unsere hochwertige E-Zigarette in den letzten vier Jahren dazu verwendet, entweder mit dem Rauchen aufzuhören, oder es zu reduzieren. Ein Verbot von E-Zigaretten verschlechtert ihre Situation sofort wieder.

Es gibt kein Wundermittel gegen Tabak- oder Nikotinsucht. Aber wir bewegen uns mit großen Schritten dorthin.

Der Tabakexperte fährt fort:

„Ich glaube, dass [E-Zigaretten] eine revolutionäre Veränderung darstellen können. Ich glaube, sie haben das Potential, solche Krankheiten und Todesfälle, die durch Rauchen verursacht werden, in der Gesamtbevölkerung quasi auszumerzen.“

E-Zigaretten wie DanSmoke geben Rauchern das Nikotin, nach denen ihr Körper verlangt, aber verschonen ihn von Teer, Kohlenstoffmonoxid und Giftstoffen. Und es gibt, wie Sie im Video gesehen haben, keine Beweise für schädliche Nebenwirkungen des passiven Dampfens.

Trotz all dieser Fakten arbeiten Idealisten nach wie vor hart an einem Verbot von E-Zigaretten, offenbar, weil sie nur das nicht existierende Wunderheilmittel akzeptieren wollen. Aber wir können nicht auf dieses Heilmittel warten. Jedes Jahr sterben sechs Millionen Menschen an den Folgen des Tabakrauchens, ein Todesfall alle sechs Sekunden. Während Sie diesen Satz lesen, ist eine Person an den Folgen des Tabakrauchens gestorben. Rauchern die Möglichkeiten zu nehmen, Tabak zu vermeiden, ist in keinem Fall die richtige Lösung.

Nikotinpflaster und -kaugummis können nicht alles tun und es gibt Millionen Raucher, die mit Kaugummis oder Pflastern keine Erfolge hatten, mit E-Zigaretten allerdings schon. Viele DanSmokers berichten genau das. Ein Verbot von E-Zigaretten hilft diesem Menschen nicht.

Dieses Video wird von einer sehr kurzen und direkten Nachricht vervollständigt: „...in Anbetracht der Tatsache, dass Zigaretten die Hälfte ihrer Nutzer umbringen, würde ich als Raucher mit Sicherheit E-Zigaretten ausprobieren.“

Wir können dem nur zustimmen.